Körper und Seele in Balance  

Menschen

  • begleiten in ihrem Prozess
  • unterstützen in schwierigen Phasen
  • Mut machen für Neues
  • herausfordern
  • beistehen in Krisensituationen

 

 
Aus vielfältigen Bausteinen konstruieren wir unsere persönlichen Wirklichkeiten und unsere Selbstbilder.
Ja, es sind mehr als eine, es sind Lebensfilme mit verteilten Rollen und Befindlichkeiten.
Sie verkörpern eine lebenslange Lernleistung auf der Suche nach Sicherheit, guten Beziehungen, Sinn und Entfaltung. Eine Leistung mit leichten Unvollkommenheiten.
Nur zu oft bestätigen wir einmal gewonnene Überzeugungen durch die Filter unserer Aufmerksamkeit, durch wiederkehrende Handlungen und Befindlichkeiten.
Veränderung bringt frischen Wind in derlei Kreisläufe und erlaubt dem Klienten neue Sichtweisen, neue Realitäten – um neue Wahlmöglichkeiten für ein erfüllendes Leben zu anzubieten.
 

Der Klient entdeckt aus der Bearbeitung seiner Erlebniswelt durch die verschiedenen Arbeitsmethoden wie

 

Hypnose mit dem Simpson Protocol 

 

 

Simpson Protocol

  • Sie haben ein Problem über welches Sie nicht sprechen können oder wollen?
  • Sie haben keine Lust, Ihr Leben, Ihre Lebens- und, oder Leidensgeschichte mit anderen zu teilen?
  • Sie wollen ohne große Belastung und schnell ihr Problem lösen?

Ines Simpson aus Vancouver entwickelte einen bahnbrechenden neuen Ansatz in der Hypnose: Das Simpson Protocol.

 

Es ist eine völlig neue Art mit Hypnose zu arbeiten und vermutlich die tiefgründigste und schnellste Weise die gewünschten Veränderungen effizient und nachhaltig herbeizuführen.

 

Mit dieser Herangehensweise ist möglich, mit Ihnen zu arbeiten, ohne dass Sie dabei über das Problem sprechen müssen. Es wird dadurch möglich, komplett nonverbal über sogenannte ideomotorische Fingerzeichen zu arbeiten und Sie zielsicher zu einer Lösung zu bringen.

 

Die Vorteile gegenüber anderen Methoden:

  • Das Simpson Protocol ist von unendlicher Flexibilität. Es kann eingesetzt werden, um jede Art Problem einfach und wirksam zu lösen.
  • Der Hypnotiseur muss das Anliegen des Patienten gar nicht genau kennen. Das Ergebnis kann auch ohne die Kenntnis des Problems erzielt werden.
  • Die Lösung des Problems wird als weniger belastend wahrgenommen
  • Es fließt keinerlei subjektive Beurteilung durch den Hypnotiseur in den Prozess mit ein
  • Tiefe Trancezustände sorgen für eine wirkungsvolle Hypnose.

 

            KiTE®-Methode:  Kinesiologische Trauma Entkopplung

          Die KITE -Methode ist ein speziell entwickeltes Behandlungskonzept, das die 

          Regenerationsfähigkeit des Körpers anregt und die Selbstheilungskräfte 

          aktiviert.Über das Drehen der Füße oder Hände nimmt man kinesiologisch

          kinesiologisch Kontakt zum Körper und zu seinen bewussten und unbewussten

          Speichern auf, verbunden mit Emotionen uvm. und anschliessend entkoppelt .

 

      .       die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln

      .      ihr inneres Gleichgewicht zu finden

      .      vergangenen Erfahrungen des Lebens wieder gut in 

             Einklang bringen.

      .      sowie alle Elemente in Verbindung mit einem inneren Frieden 

              Einhergehen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hannelore Schmidt